Wirbelsäulentherapie nach Dorn für Pferde – Osteopathie


Mit der Dorntherapie werden Wirbel- und Gelenkblockaden gelöst und die Statik des Pferdes optimiert. Durch Subluxationen von Gelenken kann es z.B. zu unterschiedlich langen Beinen kommen und das Pferd kann mit dem kürzeren Hinterbein schlechter angaloppieren, oder kann sich durch verschobene Halswirbel zu einer Seite schlechter stellen und biegen.

Taktunreinheiten, Stolpern, Verspannungen, Rittigkeitsprobleme wie Wegdrücken des Rückens, Verwerfen oder Widersetzlichkeiten haben ihre Ursache häufig in Gelenkblockaden, die mit der Dorntherapie effektiv behandelt werden können. Auch Organe, Meridiane und Muskelgruppen werden positiv beeinflusst, da sämtliche Nerven der Wirbelsäule entspringen.

Read also x